Bstrz afbanner alohausd 728x90
Bitcoin

Bitcoin-Korrektur: Wann ist das Ende des Sinkfluges erreicht?

Der gesamte Krypto-Markt befindet sich aktuell in einem Sinkflug. Ist das der grosse von vielen prophezeite Crash oder nur eine längst fällige Abkühlung resp. Korrektur des Marktes?

Der Bitcoin-Kurs ist in den letzten 2 Monaten von seinem Höchststand von rund 20’000 USD auf knapp 8600 USD gesunken. Das heisst, wer bei einem Kurs von 20’000 USD gekauft hat, hat in kurzer Zeit ca. 57% seiner Investitionen verloren.

Wie tief sinkt der Bitcoin noch?

Die grosse Preisfrage bei der ganzen Geschichte lautet: Wie tief kann oder wird der Bitcoin-Kurs noch sinken? Für viele Experten war die magische Untergrenze die 10’000 USD Marke welche bis gestern erfolgreich verteidigt wurde. Aber aufgrund der vielen negativen Newsmeldungen (Indien lehnt Bitcoin als Zahlungsmittel ab) und Unsicherheiten (Bitcoin Regulierungen, möglicher Tether-Milliarden-Betrug durch Bitfinex) wurde diese locker durchbrochen.

Wir haben für dich verschiedene Bitcoin Forecasts angeschaut und stimmen mit der Vorhersage von Rolf Bertschi (Schweizer Finanzexperte) am besten überein. Er hat die Korrektur des Bitcoin bereits am 24. Dezember vorhergesagt. In einem aktuellen Interview hat er die Marke von 8’000 USD als Sprungbrett bezeichnet. Sein Tipp: Bitcoin bei 8’000 USD kaufen, sollte der Kurs aber auch diese Marke nach unten durchbrechen würde er die Bitcoins abstossen. Hoffen wir also, dass der Bitcojn die 8’000 USD-Grenze nie durchstösst! Ansonsten könnte ein weiterer grosser Bitcoin-Ausverkauf stattfinden.

Wie geht es dem restlichen Krypto-Markt?

Unter dem grossen Bitcoin-Absturz leidet (mit Ausnahme von Ethereum) der gesamte Krypto-Markt. Die Marktkapitalisierung über alle Coins gesehen ist im gleichen Zeitraum von 830’000’000’000 auf 400’000’000’000 gesunken (ca. 52%).

Die Marktkapitalisierung der Altcoins (also alle Coins ausser Bitcoin) hat von 557’000’000’000 auf 257’000’000’000 USD abgenommen (rund 54%).

Der Altcoin-Markt wurde somit etwas härter getroffen als. Wir sind gespannt, wie sich der Krypto-Markt weiterentwickelt. Wir sehen in ihm immer noch ein grosses Potential für das Jahr 2018!

 

Alle in diesem Blog getroffenen Aussagen sind die persönlichen Meinungen der Autoren und stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung für den Kauf oder Verkauf von Finanzprodukten dar. Der Handel mit Kryptowährung ist risikoreich und sollte gut überlegt sein. Wir übernehmen keinerlei Haftung.

 

Click to comment

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To Top